Baden Württembergische Meisterschaft im Gewichtheben der Kinder und Schüler

Am vergangenen Samstag trug der Baden Württembergische Gewichtheberverband seine erste Meisterschaft in der Pandemie aus. Um das Risiko zu minimieren wurde die Meisterschaft nicht wie bisher üblich an einem Ort sondern an vier Orten gleichzeitig ausgetragen. Diese waren Schwarzach, Leimen, Nagold und Eisenbach. Organisiert und koordiniert wurde das ganze über eine Online Videoplattform. So konnte die Athleten auch die Versuche der anderen Standorte sehen und ihre Gewichtssteigerungen an ihre Konkurrenz anpassen.
Für den VfL Sindelfingen gingen in Nagold zwei Nachwuchsathleten an den Start. Nikita Becker und India Göcer.
Der neunjährige Nikita Becker machte den Anfang. In Nagold hoben alle Teilnehmer an einer eigenen Hantel umso Kontakte zu reduzieren. Nikita kam im Reißen auf 19kg. Er hatte auch noch einen vierten Versuch, der aber nicht gewertet wurde, wo er eine neue Bestleistung von 21kg aufstellen konnte. Im Stoßen lief es etwas besser, hier war schaffte er die neue Bestleistung bereits im dritten Versuch, wodurch sie auch in die Wertung einging. Somit war es mit drei Bestleistungen (Reißen, Stoßen, Zweikampf) ein sehr gelungener Tag für ihn. In seiner Alters und Gewichtsklasse, die die meisten Teilnehmer in dieser Gruppe hatte, belegte er den dritten Platz von sieben, mit nur 4kg Rückstand auf Platz 1.

Für die 14 jährige India Göcer hatte etwas weniger Konkurrenz, aber für sie war es der erste Gewichtheben Wettkampf in ihrer Laufbahn.Sie war sichtlich nervös. Dennoch meisterte sie ihren ersten Wettkampf bravurös. Im Reißen kam sie auf 23kg. Sie bekam im Reißen auch noch 25kg über den Kopf, aber leider war die Ausführung nicht Regelkonform, so dass sie leider nicht in die Wertung eingingen. Da sie erst ein halbes Jahr beim VfL trainiert wird das sicher bald noch besser klappen. Im Stoßen Stoßen bekam hatte sie dagegen alle drei Versuche gültig und konnte 32kg in der Wertung verbuchen. Belohnt wurde sie mit dem ersten Platz in ihrer Gewichtsklasse bei ihrem Premieren Wettkampf.

Mit einer Bronze und einer Goldmedaille kann der Trainer Sebastian Pawlik stolz auf das abschneiden seiner Schützlinge sein.
Aufgrund der aktuellen Situation war dieser Wettkampf ein gelungener Test und Wegbereiter für Online Wettkämpfe im Gewichtheben. Von diesen wird es in der Zukunft sicher noch mehr geben.

Lebenszeichen beim Gewichtheben

Am 12. September fand in Nagold ein Testwettkampf im Gewichtheben statt. Aber nicht wie wir es bisher gewohnt waren mit einer Wettkampfplattform sondern eher wie ein Training, weil es hier einfacher ist die Hygenievorschriften im Rahmen der Corona-Pandemie einzuhalten. Jeder Heber hatte seine eigene Plattform mit seinen eigenen Gewichten, die er auch selbst wechselt. So konnten die Hygiene und Abstandsregeln eingehalten werden.

Jeder Heber hatte wie bisher drei Versuche. Jedoch konnte er sie machen wann er wollte und musste lediglich seinen Versuch beim Kampfrichter anmelden, falls es einer der drei Wertungsversuche sein sollte.

Da jeder seine eigene Hantel hatte und man nicht auf dem Umbau warten musste verlief der Wettkampf deutlich schneller als im alten Modus. Da aber Zuschauer nicht erlaubt waren fehlte aber die Stimmung.

Aufgrund der Corona Regelungen hatte Nikita Becker (9 Jahre alt) bisher relativ wenig Training.

Nichtsdestotrotz konnte unser jüngster Heber bei diesem Wettkampf eine neue Bestleistung im Reißen von 20kg einstellen und im Stoßen seine alte Bestleistung von 25kg bestätigen.

In der Kinder Trainingsgruppe um Nikita am Dienstag sind auch noch ein paar Plätze frei. 

Am 24. Oktober ist auch schon der nächste Wettkampf im Gewichtheben bei der Nikita an den Start gehen kann, die Baden-Württembergische Meisterschaft der Schüler. Eine Woche darauf könnte auch die Gewichtheben Liga Saison losgehen, wobei hier noch nicht klar ist, ob eine Liga durchführbar ist.

Einstellung des Sportbetriebs zur Verhinderung der Ausbreitung von COVID-19

Die Schließung wird bis zum 15.6 andauern – angeordnet vom Bundesland Baden-Württemberg.

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/landesregierung-beschliesst-massnahmen-gegen-die-ausbreitung-des-coronavirus/

Die Einschränkungen, die gemacht werden mögen hart sein, aber notwendig. Bitte haltet euch daran, damit die Krankenhäuser nicht überlastet werden, jedem zu seiner Zeit geholfen werden kann und es zu möglichst wenig Opfern kommt.

Also, seit gründlich bei eurer Hygiene (Hände gründlich waschen), vermeidet so gut wie möglich soziale Kontakte um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen. Bleibt gesund.

Warum es wichtig, möglichst soziale Kontakte zu meiden, wird hier erklärt:

https://www.washingtonpost.com/graphics/2020/world/corona-simulator/?fbclid=IwAR33__biBDYWiAIuzkIB8sOqGPrGnUN8aGBxLm7qY_H4FdgYlB1JCyIhEFM