Deutsche Meisterschaft im Gewichtheben 2019

Fotos von der DM hier.

Am ersten Dezember Wochenende war es wieder soweit. Für viele das Highlight ihrer Wettkampfsaison: es wurde die deutsche Meisterschaft im Gewichtheben ausgetragen. Seit 2016 war der VfL Sindelfingen jedes Jahr dort vertreten. 2019 sogar mit drei Vertretern. Bei den Frauen war es Betty Lee und Isabelle Kurth. Thomas Hoffmann startete bei den Junioren. Der letzte Junioren starter für den VfL war sein Trainer Sebastian Pawlik im Jahr 2005.

Den Anfang machte Betty Lee in der Gewichtsklasse bis 55kg. Sie ist die einzige des Trios die schon mal bei einer DM gestartet ist im Jahr 2017. Da Betty keine deutsche Staatsangehörigkeit hat, gab es etwas Verwirrung. Ihre Anmeldung zur Meisterschaft wurde akzeptiert, aber vor Ort wurde ihr eine Teilnahme verweigert. Ihr wurde dennoch erlaubt außer Konkurrenz teilzunehmen. Von den Turbolenzen im Vorfeld ließ sie sich aber auf der Wettkampfplattform nichts anmerken und zeigte fünf technisch sehr schöne Versuche. Nur bei ihrem letzten Stoßversuch war die Luft etwas raus. Am Ende kam sie auf 52kg im Reißen und 63kg im Stoßen. Wäre sie in die Wertung aufgenommen worden, wäre es Platz 13 gewesen.

Zweite Starterin war Isabelle Kurth in der Gewichtsklasse bis 59kg. Für Isabelle war schon der Qualifikationswettkampf ein Kraftakt, der ihr alles abverlangt hatte. Das hat man am Wettkampf vor einer Woche gesehen, bei dem nicht alles rund lief. Man konnte im Reißen noch erahnen wie kräftezehrend die Vorbereitung war. Ihre ersten zwei Versuche war technisch sehr gut, nur im dritten Versuch machte ihr Kopf nicht mehr mit und der Respekt vor der Hantel war zu groß um unter das Gewicht zu springen. Das Reißen beendete sie mit 54kg. Im Stoßen zeigte sie dann im zweiten Versuch etwas schwäche. Sie konnte dann aber trotz Steigerung im dritten Versuch ihr Kämpferherz an 67kg zeigen. Hier arbeitete sie wieder technisch sehr sauber und konnte sich am Ende über einen gültigen Versuch und eine erfolgreiche erste deutsche Meisterschaft freuen. Sie belegte am Ende den 14. Platz.

Thomas Hoffmann startet in der Juniorenwertung in der Gewichtsklasse bis 81kg. Auch bei ihm lief das Training vor der deutschen Meisterschaft nicht mehr ganz rund. Aber auch er konnte sich noch rechtzeitig wieder fangen und zur deutschen Meisterschaft seine Leistung abrufen. Im Reißen kam er auf 97kg im Stoßen auf 117kg. Nur seinem ambitioniertes Ziel, das Bestätigen seiner Bestleistungen, wollte an diesem Tag nicht gelingen. Er kam am Ende auf Rang 5 mit deutlichem Vorsprung auf Platz 6.

Alle drei Teilnehmer des VfL Sindelfingen konnten zeigen, dass sie in diesem Jahr hervorragend gearbeitet haben und das sie es sich verdient hatten auf einer großen Bühne präsentieren zu dürfen. Hier geht das Dankeschön an den SV Germania Obrigheim. Dieser bewies mal wieder, dass sie nicht nur sehr gut Gewichtheben können, sondern auch hervorragend Meisterschaften austragen können.

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.