GV Eisenbach gegen VfL Sindelfingen – Gewichtheben Oberliga 2018-10-13

Beim ersten Saisonwettkampf in der Gewichtheben Oberliga fuhren die Gewichtheber des VfL Sindelfingen zum GV Eisenbach. Eisenbach hatte schon letzte Saison Schwierigkeiten sich in der Oberliga zu halten. Daher war klar, wenn man die Klasse halten will, ist es wichtig hier zu gewinnen. Die Zuschauer bekamen einen guten Wettkampf zu sehen mit persönlichen Bestleistungen auf beiden Seiten. Am Ende gewann der VfL Sindelfingen recht deutlich mit 3:0 Siegpunkten und 325 zu 203 Relativpunkten.

Bester Punktesammler auf Seiten der Sindelfinger war Isabelle Kurth mit 68 Relativpunkten. Zusätzlich stellte die 58kg leichte Heberin noch eine neue Bestleistung im Stoßen von 67kg auf. Im Reißen kam sie auf 48kg. Ebenfalls eine neue Bestleistung im Stoßen konnte Anja Ammer mit 77kg verbuchen. Sie riss 59kg und steuerte 57 Punkte zum Mannschaftsergebnis bei. Fiona Dosdall startete etwas nervös mit einem Fehlversuch, dennoch trug sie starke 59 Punkte bei. Im Reißen kam sie auf 62kg im Stoßen auf solide 84kg.

Im Kontrast dazu stand der Wettkampf von Joana Singer. Sie bekam alle ihre sechs Versuche erfolgreich über den Kopf. Am Ende verbuchte sie Bestleistungen im Reißen (47kg), Stoßen (58kg), Zweikampf (105kg) und nach Punkten (52).

Bei den Männern des VfL konnte Thomas Hoffmann überzeugen. Er stellte neue Bestleistungen im Stoßen mit 110kg und im Zweikampf von 197kg auf. Seine 38 Punkte sind ebenfalls eine neue Bestleistung für ihn. Des weiteren komplettierten Nicolai Györfi und Sebastian Pawlik die Mannschaft. Nicolai Györfi übernahm das Reißen, wo er 85kg und 8 Punkte verbuchte. Sebastian kam auf 110kg und 43 Punkte im Stoßen.

Auch auf Seiten der Eisenbacher gab es einige Bestleistungen, allen voran für den 18 jährigen Philipp Mariani der erstmals 100kg im Reißen bezwang.

Da der Meisterschaftsfavorit SV Magstadt überraschenderweise gegen den SV Flözlingen einen Punkt abgegeben musste, ist Sindelfingen nach dem ersten Wettkampftag unerwartet Tabellenführer. Am zweiten Wettkampftag 27.10 um 18 Uhr heißt es in der Turnhalle des Pfarrwiesengymansiums Tabellenerster gegen Tabellenzweiten. Aufsteiger VfL Sindelfingen gegen Titelaspirant SV Magstadt. David gegen Goliath. Das zeigen die Leistungen des ersten Wettkampftags. Die Magstadter kamen auf 408 Punkte. Also knapp 80 Punkte mehr als Sindelfingen. Beide Teams werden sich über lautstarke Unterstützung freuen. Also den 27.10 18 Uhr im Kalender vormerken und in der Pfarrwiesenallee 1 in Sindelfingen vorbeischauen.

Letzte Saison normal, diese Saison wahrscheinlich das letzte mal – der VfL Sindelfingen als Tabellenführer